Klasse 4a

9 Jungen und 9 Mädchen besuchen im Schuljahr 2019/2020 die Klasse 4a. Ihre Klassenlehrerin heißt Frau Gebhart.

3. Arbeitsplan 30.03.-03.04.20

Liebe Kinder der Klasse 4a, deine Lehrerin hat dir einen Brief und den 3. Arbeitsplan geschrieben. Für Freitag wünschen wir euch einen guten Start in die Osterferien.

Nun viel Freude beim Lernen und vor allem: Bleibt gesund!

Liebe Grüße,

eure Schulleiterin Nataly Rumler

2. Arbeitsplan 23.-27.03.20

Liebe Kinder der Klasse 4a, folgenden 2. Arbeitsplan hat deine Lehrerin für dich zusammengestellt. Damit dir das Lernen daheim auch gut gelingen kann, haben wir folgendes Plakat mit Tipps für dich.

Wir hoffen alle, dass du mit deinen Aufgaben gut klarkommst und weißt, dass du dich auch per Mail bei deiner Lehrerin melden kannst.

1. Arbeitsplan 16.-20.03.20


Wir Kinder der 3a

Hallo Leut’s,

wir sind zusammen ein echt gutes Team. Wir helfen uns gegenseitig und wir haben zusammen schon viel erlebt. Zum Beispiel haben wir Weihnachtsplätzchen gebacken, waren zusammen im Staatstheater im Stück ,,Aschenputtel‘‘, im Seniorenheim, auf dem Alla-Hopp-Spielplatz und und und… Wir haben einen Wald-Spaziergang gemacht und waren Teilnehmer bei den Waldjugendspielen 2019. Dort haben wir den 3. Platz belegt. Wir starten sogar zusammen mit einem Musical Namens ,,Kunterbunt‘‘ durch!!! Und noch viiiiiiiiiiel mehr geschieht in der Klasse 3a…

- Marie und Lou

Unser Klassenhund Luna

Luna ist unser Klassenhund. Sie kommt 2mal pro Woche in unsere Schule. Der Hundedienst kümmert sich um Luna und gibt ihr Fressen und Trinken.Luna ist der beste Schulhund der Welt. Wenn Luna da ist müssen wir immer leise sein, weil sie besser hören kann als wir Menschen. Luna bringt uns, wenn wir sauer sind wieder zum Lachen. Wenn Luna da ist freuen wir uns alle, denn wenn Luna da ist, ist der Tag schön.

- Lukas und Jason

Es weihnachtet sehr

Es wird weihnachtlich in der Klasse 3a. Im Dezember haben wir nämlich zusammen Weihnachten gefeiert. Wir haben Plätzchen gebacken mit vielen verschiedenen Streuseln und viel gebastelt. Schneemänner aus Wolle, Engel, Weihnachskaten, Weihnachtsmänner, Rentiere aus Karton. An Weihnachten haben wir die Basteleien den Eltern als Weihnachtsgeschenke geschenkt. In der Schule durften wir in jeder Frühstückspause ein oder zwei Plätzchen essen. Dazu gab es jeden Tag frisch gekochten Tee und auch ein Adventskranz durfte nicht fehlen.

- Mika und Lara

Ausflug ins Staatstheater

Wir die Klasse 3a und 2c waren in Karlsruhe im Staatstheater.

Zuerst sind wir mit der Bahn nach Karlsruhe gefahren. Dort haben wir das Theaterstück Aschenputtel angeschaut. Das Theaterstück war ganz anders als im Film. Es gab zum Beispiel im Theaterstück nur eine Stiefschwester. Beiden Klassen hat es sehr gut gefallen. Nach dem Theater sind wir wieder mit der Bahn nach Jockgrim gefahren. Dann waren wir noch auf dem Spielplatz und sind schließlich zurück zur Schule gelaufen. Es war ein echt toller Ausflug.

- Finya und Florentina

„Feuer, Hilfe, Überfall“

Gemeinsam mit einer anderen 3. Klasse haben wir am Gewaltpräventionstag teilgenommen. Wir mussten durch die Turnhalle rennen und einzeln „Feuer, Hilfe, Überfall“ schreien. Wir mussten die Hände vor den Körper halten, weil wenn man die Arme ausstreckt könnte dein Gegner dir denn Arm brechen. Und man muss immer ein Bein vorstellen sonst fällt man um, wenn dein Gegner zuschlägt. Man muss auch immer etwas tun und nicht nur dastehen, denn sonst wird dein Gegner zu stark. Man sollte seinen Gegner nie schlagen! Denn sonst wird er Böse und es wird schlimmer. Am besten holt man einen Erwachsenen zur Hilfe.

- Nicolas und Elias

Frau Hamburger ist da

Eines Tages kam eine unbekannte Frau in unserem Klassensaal. Alle haben sich gefragt, wer das wohl ist. Dann hat Frau Gebhart gesagt, dass das Frau Hamburger eine alte Freundin von ihr ist und jetzt an unserer Schule arbeitet. Sie ist sehr nett und super witzig. Wir haben sehr viel Spaß mit ihr und sie hilft uns immer. Auch bringt sie oft Materialen zum Basteln mit. Frau Hamburger macht uns viel Mut, wenn wir denken wir kommen nicht weiter.

- Finya und Viviana

Hopp Hopp - zum Alla Hopp

Als erstes haben wir uns im Klassenzimmer getroffen und uns gemeinsam auf den Weg zum Bahnhof gemacht. Wir sind garnicht lange gefahren und dort angekommen durften wir direkt losflitzen. Dann ist die ganze Klasse zum Karussell gerannt und wir haben ganz schön viel Quatsch gemacht. Die Jungs sind auf den Größten Stein auf dem Alla Hopp geklettert. Danach sind wir in den Streichelzoo gegangen und haben dort Tierfutter bekommen. Trotz, dass es kalt war, war es ein schöner Klassenausflug.

- Nele und Pegah  

Waldspaziergang

Also das war so… Als wir mit unserer Klasse im Wald waren, hatten wir viel Spaß. Wir hatten ein Häuschen gebaut, für die Wald-Jugend-Spiele. Dort haben wir übrigens den 3. Platz von belegt. Und wir haben einen coolen Baum gefunden. Dort haben wir Moos-Fabrik gespielt, weil der Baum war in einer Schlucht. Und da War üüüberall Moos. Und als wir gehen mussten, sind wir im Wald sind wir auch noch einem kleinen Hündchen begegnet. Dann konnten wir doch noch ein bisschen spielen, weil unsere Lehrerin mit der Besitzerin geredet hatte.

- Marie und Lou

Waldjugendspiele 2019

Wir gewannen bei den Waldjugendspielen den 3 Platz. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Wir hatten viel Spaß und hatten sogar Zeit zum Spielen und Basteln. Sogar Getränke und Essen gab es für uns kostenlos. Vorab haben wir schon ein Waldkunstwerk gestaltet und es als Foto an die Preisrichter geschickt. Im Wald haben wir dann noch verschiedene Rätsel gelöst. Als Preis gab es einen Baum und 50 Euro für die Klassenkasse gewonnen, davon gehen wir mit Frau Gebhart und Frau Hamburger Eis essen. Es war ein echt toller Tag.       

- Levin und Berksan                                                                                                                                             

Die Bundesjugendspiele

Fast alle Kinder der Lina –Sommer-Grundschule gingen zu Fuß zu den Bundesjugendspielen. Als dann die Klassen angekommen, sind haben wir uns mit „Theo Theo ist fit“ aufgewärmt.  Danach sind alle Klassen zu den Stationen gegangen. Unsere Klasse ist mit einem Wettrennen gestartet. Anschließend sind wir zum Weitsprung gegangen und hatten danach eine kurze Pause. Darauf folgten der Staffellauf sowie der Eierlauf. Dann waren wir beim Weitwurf und danach kam nochmal eine kleine Pause. Zum Schluss waren wir dann noch Säckewerfen. Im Stadion war auch gleich die Preisverleihung. Nach der Preisverleihung sind einige Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück zur Schule, der Rest wurde abgeholt.

- Lara und Pegah

Es wird Kunterbunt!!!

Die Klasse 3a führt ein kunterbuntes Musical auf. Alle Kinder sind sehr aufgeregt und freuen sich. Im Musical gibt es die Farben Blau Rot und Gelb. In der Geschichte Kunterbunt streiten sich die Farben darum, wer die leiseste, schönste oder wütendste Farbe ist. Marie spielt den König und Lou und Finya sind unsere Sprecherinnen. Lara ist der Herold. Lukas der Opticus und Largo der Schneider. Dann gibt es noch die Abgesandten der Farben. Das sind Nele, Viviana und Celina. Bestimmt wird es eine tolle Aufführung.

- Celina und Ella

Es wird Kunterbunt

Im Musical Kunterbunt gibt es viele verschiedene Rollen: einen König, einen Schneider, einen Opticus und die Farben Blau Rot und Gelb. Die Farben streiten sich, weil jeder denkt er wäre die wichtigste Farbe. Zusammen mit der Klasse 2c probt die Klasse 3a für die Aufführung die Lieder und Tänze.

- Largo                                                 

Fahrradfahren will gelernt sein

Die Klasse 3a hat im Mai beim ADAC Turnier mitgemacht. Dabei mussten wir einen schwierigen Parcours fahren. Zuerst musste man über ein Brett fahren, dann waren zwei Stangen mit einer Kette. Die Kette musste man vorsichtig nehmen und wieder ablegen. An der nächsten Station musste man in ein Klötzchenlabyrinth fahren, das war schwer. Danach wieder um die Stangen mit der Kette. Dann musste man zwischen zwei Bänder fahren und dann eine Zahl sagen die der Stationsleiter dir zeigte. Bei der letzten Station mussten wir um Hütchen Slalom fahren und danach an einer Stange abbremsen. Dann war es auch schon geschafft.

- Mika

Ein Jahr viele Erlebnisse

Zu Beginn des Schuljahres kam gleich ein neues Kind in unsere Klasse. Er hieß Missael und kam aus der Dominikanischen Republik. Leider musste er aber schon nach kurzer Zeit wieder wegziehen. Auch zwei andere Kinder sind gegangen. Neben den vielen Kindern haben wir auch eine Klassenhündin. Sie heißt Luna. In der 3. Klasse haben wir echt schon viele Leistungsnachweise geschrieben. Da musste man ganz schön viel lernen. Auch für die Waldjugendspiele haben wir gelernt und dabei dann den 3. Platz erreicht.

- Elias und Nicolas

Ein Jahr viele Erlebnisse

Am Anfang vom Schuljahr ist ein neuer Junge zu uns in die Klasse gekommen. Er hieß Missael. Missael konnte nicht sehr gut Deutsch, dafür war er aber echt nett und witzig. Leider sind er und noch zwei andere Kinder dann gegangen und wir haben einen Abschiedskreis für sie gemacht und ihnen viel Glück gewünscht. Wir waren alle sehr traurig. Aber zum Glück war Luna da und hat uns getröstet. Sie ist so süß und so kuschelig. An den Waldjugendspielen haben wir auch teilgenommen und haben dort sogar den 3. Platz erreicht. Als Preis gab es einen Baum und Stifte.

- Viviana und Nele