Lebensläufe für Kinder in Togo

Als die Schülerinnen und Schüler der Lina-Sommer-Grundschule und die vielen Erwachsenen bei glühender Hitze eine Runde nach der anderen um den Jockgrimer Sportplatz liefen oder gingen, war da sicher viel sportlicher Ehrgeiz dabei. Aber jeder Teilnehmer bei den Lebensläufen wusste auch, dass er für jede gelaufene Runde ein Kind in unserer Patenschule in Togo unterstützt. Fast 80 Kinder konnten dort nicht in die Schule gehen, weil ihren Eltern das Schulgeld und das Geld für die Anschaffung der Schuluniform fehlte. 

Die Ergebnisse der Lebensläufe waren für uns alle überwältigend! Das erhoffte Ziel, so viel Geld zu "erlaufen", dass wir allen Kindern das Schulgeld und die Schuluniform finanzieren können, wurde weit übertroffen! Im Sommer flogen dann die Mitglieder des Togovereins, Herr Emil Hemmer und seine Tochter Gabriele Hemmer nach Togo. Sie hatten unter anderem den Auftrag vor Ort die Auszahlung des Schulgeldes zu organisieren und für die Herstellung der Schuluniform zu sorgen. Die Schuluniformen wurden dann in der Schneiderei des vom Togoverein errichteten Ausbildungszentrums in Gbalave´- Aveno geschneidert und den Kindern übergeben. Frau Hemmer kaufte zudem in der nahen Stadt Kpalime´ Hefte und Blöcke für die Kinder unserer Patenschule. Man kann also sagen: Die Anstrengungen aller Beteiligten bei den Lebensläufen haben sich gelohnt. Mit dieser Veranstaltung konnten wir für die Kinder aus Togo das Leben etwas hoffnungsvoller gestalten. Vielen Dank dafür auch im Namen der Kinder aus Togo!