Schulhund-Projekt

Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 ergänzt ein Hunde-Projekt unser vielfältiges Angebot in der Ganztagsschule. Der Einsatz erfolgt auf der Basis eines pädagogischen Konzeptes, das den Schwerpunkt auf der Förderung und Stärkung der Sozialkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler legt. Es enthält neben den Regelungen zur Haltung, Ausbildung und den Hygienevorkehrungen auch genaue Regeln zum Einsatz des Schulhundes.

Luna, eine vierjährige Border-Husky-Hündin aus Spanien, ist das Tier unserer Lehrkraft Frau Gebhart. Regelmäßig besucht Luna die Hundeschule Rülzheim (Verein für Hundefreunde Rülzheim e.V.) mit dem Ziel der Begleithundeprüfung.

 

Die Herzen unserer Schülerinnen und Schüler hat Luna sofort erobert, ist sie doch eine sehr ruhige, ausgeglichene und geduldvolle Hundedame! Sie ist an den Umgang und die Gesellschaft von Kindern verschiedener Altersklassen gewöhnt. Luna wird regelmäßig tierärztlich untersucht und erhält alle Impfungen in den vorgeschriebenen Intervallen.

In dem Projekt, das immer mittwochs für die 1. und 2. Klassen und anschließend auch für die 3. und 4. Klassen stattfindet, lernen die Schüler spezifische Eigenschaften von Hunden, die Körpersprache des Hundes sowie richtiges Verhalten gegenüber Hunden kennen.

Die Regeln zum Umgang mit Luna wurden in den ersten Projektwochen zusammen mit den Kindern erstellt, bevor Luna in der dritten Woche erstmals live im Projekt dabei war.

Auch viel Praxis soll Inhalt des Ganztagsschulangebotes sein: Neben Backen von Hundeleckerlis, Herstellen von Spielzeug und Durchführen der Grundkommandos „Sitz“ „Platz“ „Hier“  „Bei mir“ „Fuß“ sollen auch kleine Parcours aufgebaut werden, die Luna zusammen mit den Kindern durchlaufen soll.

Fotos aus dem Projekt