Themen-Elternabend in der Lina-Sommer-Grundschule zu „Läusen, Zecken & Co“

Zu diesem Thema hatte der Schulelternbeirat der Lina-Sommer-Grundschule einen Experten aus dem Kreis der Ehrenamtlichen des Vereins „Apotheke macht Schule“ eingeladen.

Herr Alexander Roth, der selbst Arzt und Apotheker ist, informierte am vergangenen Mittwoch, dem 20.09.2017 ab 19.30 Uhr über dieses wichtige Thema, über das besonders Eltern von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter ihr Leid klagen. Vermutlich liege die Ursache des häufigen Vorkommens in dieser Altersgruppe sprichwörtlich darin, dass die Köpfe oft „zusammengesteckt“ werden und so das Überlaufen der Kopfläuse möglich wird.

Viele der Anwesenden meldeten sich dabei zu Wort und erzählten von ihren Erfahrungen.
 
So kam es auch während des ersten Vortragsteiles über das Thema Kopfläuse zum regen Austausch und es wurden viele Nachfragen an Herrn Roth gestellt. Besonders interessant wurde der Abend, als  die Frage aufkam, ob die Betroffenen eventuell mit bestimmten Wirkstoffen der zurzeit auf dem Markt angebotenen Mittel erfolgreich bzw. nicht erfolgreich behandelt haben könnten. Schließlich, so der Experte, sei nicht auszuschließen, dass Kopfläuse regional unterschiedliche Resistenzen bilden könnten.

Die anwesenden Eltern und Lehrer hörten mit großem Interesse, wie Herr Roth einen Vorschlag zur möglichen Ermittlung der wirksamen Wirkstoffgruppen gegen die regionale Lauskolonie entwarf.

Dazu müsse man das lästige Thema in aller Offenheit gemeinsam bekämpfen. Herr Raak, Vorsitzender des Schulelternbeirats, erklärte sich bereit, die Interessen der Anwesenden dahingehend zu vertreten. Zusammen mit der Schulleitung wird ein freiwilliger Fragebogen für Eltern aufgestellt, über den die Schule eine solche Wirkstoff-Ermittlung durchführen könnte. Schließlich sei es im Interesse aller, Kopfläuse dauerhaft zu bekämpfen!

Dazu ist Mithilfe gefragt und man kommt -so der Apotheker- nicht darum herum, täglich eine Kontrolle am Kopf zu machen, wenn in der Klasse ein Fall gemeldet wurde. Gerade jetzt, im Zeitraum vor und nach den Herbstferien, sei seiner Erfahrung nach ein Höhepunkt im Jahreslauf erreicht und leider viele davon betroffen.

Gleiche Kontrolle und Vorsicht riet er auch beim zweiten Schwerpunkt-Thema, dem Thema Zecken. Besonders hohe Wiesen und Gebüsche beherbergten diese gefährlichen Spinnentiere, die er selbst am erfolgreichsten mit der Zeckenpinzette entfernt.              

Weitere Informationen:

Behandlungsplan

empfohlene Internetseiten

Elternbrief der Schulleitung

Monday, 25.09.2017 11:01 11:01 Alter: 53 Days