Närrische Lina-Sommer-Grundschüler stürmen den Ratssaal

In liebgewordener Tradition stürmten die Ganztagskinder der Lina-Sommer-Grundschule auch in diesem Jahr am schmutzigen Donnerstag den Ratssaal der Verbandsgemeinde.

Zuvor war man mit Musik und Helau nach dem Mittagessen von der Schule aus in Richtung der Sparkasse gezogen, um dort im Gebäude der Geschäftsstelle den diesjährigen Schultanz zum Besten zu geben: „Den Körperteil-Blues“. Dabei zeigte sich sofort, dass Frau Kühne als faschingsbeauftragte Lehrerin den richtigen Titel gewählt hatte. Der Song steckte die Zuschauer an und alle Körperteile bewegten sich zur Musik. Der Künstlerlohn in Form von Applaus und fliegenden Bonbons ließ auch nicht auf sich warten und man zog froh gestimmt weiter.

Beim Einzug in das Verwaltungsgebäude grüßten wie in jedem Jahr die Mitarbeiter bereits aus den geöffneten Fenstern und die kleinen Närrinnen und Narren betraten voller Vorfreude den geschmückten Ratssaal. Nach der Begrüßung mit viel Helau startete die Tanz-Polonaise der Erst- und Zweitklässler, die sie mit Hilfe von Frau Adam in einer anspruchsvollen Choreografie ausführten. Im Anschluss folgte das freche Kühlschranklied mit viel Wortwitz und lustigen Pointen und natürlich auch noch der beliebte Schul-Faschingstanz.

Der Hausherr, Verbandsbürgermeister Uwe Schwind, trat nun ans Rednerpult, das anlässlich nicht mit einem Mikrofon, dafür aber mit einer Spülbürste versehen war.
Dennoch konnte man seine herzlichen Begrüßungsworte an die Kinder, begleitenden Lehrer und Mitarbeiter der Ganztagsschule sowie an die Schulleitung im großen Ratssaal gut verstehen. Und dann hieß es wie immer: mitreimen. Herr Schwind reimte närrische Verse vor, die Faschingsgemeinde vollendete mit dem Schlussreim und bedankte sich am Ende mit einem dreifach donnernden Helau.

Bei Brezeln und Saft genoss man die schöne Stimmung im Saal. So manch junger Narr hatte dabei schon die vielen glänzenden Ballons im Blick, die noch in Netzen gehalten unter der Decke des Ratssaales hingen.

Erfrischt und gestärkt sahen nun Kinder und Erwachsene dem Höhepunkt des Nachmittags entgegen: Der Hausherr ließ die Luftballons frei! Die 105 Kinder aus der Ganztagsschule standen nun unter einem bunten Regen und 210 Hände hielten die luftgefüllten Ballons zu laufender Faschingsmusik in Bewegung.

Natürlich durften sich die begeisterten Narren so viele Ballons mitnehmen wie sie tragen konnten. Das wurde auf dem windigen Heimweg zur Schule für manche kleinen Hände zu einer großen Herausforderung. Dieser traditionsreiche Nachmittag war wieder sehr schön.

Im Namen unserer Kinder aus der Ganztagsschule noch einmal vielen Dank an alle, die diesen Donnerstagnachmittag immer unvergesslich machen.

Die Schüler freuen sich schon jetzt auf das nächste Jahr!

Helau! Helau! Helau!

Wednesday, 01.03.2017 14:36 14:36 Alter: 263 Days