Einweihung mit gleichzeitigem Abschiednehmen -

dies war das Motto der kleinen Feier auf dem Schulhof am Montag, dem 20.11.2017

Nach den Sommerferien war die neue Kletterturmanlage durch viele helfende Hände fertiggestellt: Rektorin Frau Rumler bedankte sich nochmals bei den Kindern, die mit 2240 gelaufenen Runden beim Sponsorenlauf im Mai insgesamt 11.057,55 € einnahmen (die Hälfte des Geldes kam der Patenschule in Togo zugute), den vielen Helfern -bestehend aus Eltern, Lehrern, Herrn Kuhn und Hausmeister Alexander Fenrich-, die beim Samstag-Arbeitseinsatz vor den Ferien trotz heißer Temperaturen alle Pflastersteine entfernten und nicht zuletzt bei Herrn Baumann, der die neuen Rabatte gelegt hat und als Profi so die geforderten Sicherheitsrichtlinien umsetzen konnte.

Zur endgültigen Fertigstellung noch in den Sommerferien kam es durch eine großartige Unterstützung durch den Bauhof und das unermüdliche Engagement unseres Hausmeisters – dabei auch vielen Dank an die Orts- und Verbandsgemeinde!

Nach den Herbstferien konnte die neue Seillandschaft den Schülern übergeben werden und somit ist der Schulhof um weitere, wertvolle Bewegungsangebote für die Schülerinnen und Schüler der Lina-Sommer-Grundschule erweitert worden.

Die Schüler bedankten sich mit einem Elefantenlied, bei dem auch gleichzeitig schon die Belastbarkeit der Seillandschaft getestet wurde.

Der bei der Einweihung anwesende Bürgermeister Uwe Schwind wurde nun von allen Schülern verabschiedet, da dies sein letzter Besuch in seiner Funktion als Schulträger an der Lina-Sommer-Grundschule war.

Die Schülervertretung  übergab ihm mit den Worten „Wir möchten uns heute bei Ihnen bedanken. In Ihrer Zeit als Bürgermeister haben Sie immer gezeigt, dass Sie ein Herz für uns Jockgrimer Schülerinnen und Schüler haben! Sie haben uns bei vielen Aktionen unterstützt und jedes Jahr mit unseren Ganztagskindern Fasching gefeiert! Vielen Dank für alles!“ ein selbstgestaltetes Buch: Jede Klasse hatte ein Portrait von Herrn Schwind sowie ein Abschiedsblatt für ihn gemalt.

Auch Schulleiterin Nataly Rumler dankte ihm zusammen mit den anwesenden Elternvertretern Herrn Raak und Herrn Pirron für die jahrelange produktive Zusammenarbeit, für die persönliche Unterstützung und schloss mit den Worten: „Danke, dass Ihnen die Grundschulen der Verbandsgemeinde immer ein besonderes Anliegen waren!“ 

 

Tuesday, 28.11.2017 10:41 10:41 Alter: 55 Days